News
Schamanismus
Akademie
Energetiker
Ausbildung

Schamanismus - Schamane - Schamanischer Praktiker

Was ist Schamanismus?

Schamanismus beruht auf einem einfachen Prinzip, dass hinter der sichtbaren Welt eine unsichtbare, immaterielle "Anderswelt" existiert - und dass sich Veränderungen in der Anderswelt auf die "normale Welt" auswirken. Der schamanische Praktiker ist in der Lage seinen Bewusstseinszustand soweit zu ändern, dass er in diese Anderswelt reisen kann.
" Schamanisches Reisen" ist also ein Begriff für die Veränderung des Bewusstseins. Laut Überlieferungen hat dieses "Reisen mit der Seele" eine Jahrtausende alte Tradition - es wurde in allen Kontinenten, von fast allen Kulturen der Welt praktiziert. Bei uns in Europa sind die letzten Schamanen mit der Christianisierung und Inquisition verschwunden.
Der Schamane empfindet bei seinen Reisen in die Anderswelt ähnlich, wie wenn wir uns ruhig hinsetzen, die Augen schließen und dabei an unseren letzten Urlaub denken. Der Unterschied liegt allerdings darin, dass sich die Bilder und Empfindungen beim schamanischen Reisen verselbständigen. Das heißt ein Schamane agiert und reagiert, wenn er sich in der Anderswelt befindet.

 

Schamane oder schamanischer Praktiker?

Wo liegt der Unterschied? Schamanen wachsen direkt in einer schamanischen Kultur auf und werden dort zum Schamanen ernannt.

Schamanische Praktiker nennt man jene Menschen in unserer westlichen Kultur, welche von den Schamanen der Naturvölker lernen. Das Erlernen schamanischer Praktiken ist relativ einfach - jeder Mensch trägt das Potenzial in sich, so wie z.B. jeder Mensch ein Musikinstrument lernen kann. Es geht also nur um die Entscheidung... Doch weshalb sollte man sich dafür entscheiden?

 

Schamanismus im Alltag?
Die Nutzen schamanischer Praktiken in unserem westlichen Lebensalltag sind vielfältig - die wichtigsten sind meines Erachtens: Man erhält im eigenen Leben mehr Ausgeglichenheit und Stabilität - man lernt der inneren Führung zu vertrauen und die eigene höhere Vision zu leben - und man beginnt einfach zu wissen, dass der Tod nicht das Ende ist!

Schamanische Praktiker integrieren die "Anderswelt" ins reale Leben. Durch ihr volles Vertrauen auf die innere Führung und Beachtung der Hinweise, die sie aus der Anderswelt bekommen, können Sie auch zu weisen Begleitern ihrer Mitmenschen werden. Ihre Aufgabe besteht darin, die "Kraft" zu mehren und jene Energien zu entfernen, die negative Auswirkungen auf uns haben.
Ob dies nun im eigenen, privaten Rahmen geschieht, oder ob man es zum Beruf macht, liegt in der Entscheidung jedes Einzelnen.

Ob so oder so - eines ist sicher: Nach mehr als 500 Jahren Verbannung ist es Zeit, dass der Schamanismus auch in unsere westliche Welt zurückkehren und wirken darf!

 

zurück zur Übersicht

 

Ausführliche Informationen und viele Beiträge über Schamanismus finden Sie im www.shaman-magazine.com

Seminare & Termine
Schamanenausbildung: IACFS-Shaman.Practitioner in der Steiermark
Schamanenausbildung: Ausbildung zum "Schamanisch Praktizierenden" (Shaman.Practitioner) in Wien/Niederösterreich
Schamanenausbildung: Ausbildung zum "Schamanisch Praktizierenden" (Shaman.Practitioner) in Oberösterreich
Schamanenausbildung: Ausbildung zum "Schamanisch Praktizierenden" (Shaman.Practitioner) in Bayern - Region München
Schamanenausbildung: Ausbildung zum "Schamanisch Praktizierenden" (Shaman.Practitioner) in Berlin (D)
Informationen zu den Seminaren und Ausbildungen erhalten sie hier ...